Chemie im Wasser - Reportage von ARTE / AKTUELLES - NATURA MEDICA - Fachgeschäft für verantwortungsvolle Naturheilmittel  


AKTUELLES / Chemie im Wasser - Reportage von ARTE

AKTUELLES

Share |
Natura Medica Bio Zertifizierung


Chemie im Wasser - Reportage von ARTE

Warum wir Ihnen einen Fernsehbeitrag empfehlen möchten.

Unsere technische, industrialisierte Zivilisation produziert Gift- und Schadstoffe in Massen. Diese sammeln sich zum Beispiel in Flüssen und im  Meer: Antibiotika, Pestizide und Tausende andere Chemikalien.
Nur ein Bruchteil der Stoffe wird überhaupt kontrolliert, für den Rest existieren gar keine Grenzwerte. Auch ist nicht erforscht, wie die zahllosen Chemikalien in ihrer Kombination wirken, ein Gift-Cocktail mit unbekannter Wirkung entsteht.

Der Umgang mit der Natur, wie er hier und in unserer technischen Welt an vielen Stellen geschieht, ist oftmals nur auf wirtschaftlichen Profit ausgerichtet, und das fordert seinen Tribut in Form von Naturzerstörung und nachfolgenden Gesundheitsschäden. Natura Medica findet diesen Fernsehbeitrag von Arte unbedingt sehenswert. Er zeigt, dass wir ein anderes, naturkonformes Wachstum brauchen - weltweit!

Die Natur zu schützen, damit wir ihre wunderbaren Kräfte nutzen können, ist ja unser Anliegen. Wir setzen uns ein für einen rundum respektvolleren Umgang mit allen Facetten von Natur. Denn das ist die Basis von Heilung.

Mit vielen unserer Angebote stehen wir ja durchaus in Opposition zur  Pharmaindustrie, und viele unserer Produkte gelten als Alternativen zu schulmedizinischer Standard-Medikation. Auch aus diesem Grund ist es von unserem Standpunkt aus relevant, eine Dokumentation publik zu machen, in der gezeigt wird, wie gerade Teile der konventionellen Pharmaindustrie - unser »Rivale«, so könnte man sagen, - die Natur ausbeuten und ihr rücksichtslos schaden.
Das soll natürlich nicht heißen, dass wir grundsätzlich gegen synthetische Medikamente sind. Aber eine rundum verantwortungsvolle Umgangsweise, sowohl bei der Produktion wie der Anwendung, ist unabdingbar.
 

Dealer und »abhängige« Kunden

Die Lobby der Pharmaindustrie ist übrigens wiederum dabei, an vielen Stellen die Naturheilkunde zu bekämpfen und zu behindern. Sie möchte die Naturmedizin mit Verboten, Verordnungen und EU-Vorschriften kontrollieren, mit dem Ziel, den Markt vollständig zu beherrschen. Sie strebt sozusagen eine Art umfassendes Patent auf Gesundheits-Heilmittel an. Das Heilkraut im Garten nebenan ist nicht erwünscht, denn an ihm lässt sich nichts verdienen. Menschen, die sich damit selbst behandeln, kaufen womöglich weniger synthetische Arzneimittel oder brauchen diese gar nicht mehr. Der Profit ist bei »vollständig abhängigen Kunden« am größten.

Den Kräften der Natur zu folgen und Naturheilmittel anzuwenden, ist in diesem Sinne natürlich auch eine Emanzipation von einem System aus Markt- und Machtstrukturen - eine Option der Freiheit also, Eigenverantwortung und zurück gewonnener Lebendigkeit. (svr)